🍪 Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn du fortfährst, stimmst du der Nutzung zu. Mehr erfahren

Quereinsteigerin, der Weg vom Risiko zur Chance

Mein Weg als Quereinsteigerin – vom Risiko zur Chance

Juli 23, 2019

„Ich rufe an wegen ihrer Bewerbung auf die Stelle als….“ Hektisch setzte ich mich an meinen Computer und durchsuchte die Bewerbungen der letzten Wochen. Welche, der scheinbar unendlichen Versuche für meinen beruflichen Neustart, meinte die nette Dame am Telefon wohl? Endlich fand ich die Stellenanzeige und sofort zuckte ich innerlich zusammen. Was? Auf die Stelle habe ich mich beworben? Ich erfülle ja nicht mal die Hälfte der aufgelisteten Anforderungen. Was sollte ich jetzt nur machen? Der Quereinstieg schien mehr Risiko als Chance. Sollte ich das Wagnis dennoch eingehen?

Keine einfache Entscheidung, vor der ich damals stand. Wie hättest du dich entschieden? Händeringend auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und doch im Bewusstsein, da ist nicht nur Chance, sondern auch Risiko mit am Weg.

In dem Artikel möchte ich dir meine persönlichen Lessons Learned als Quereinsteigerin mitgeben. Nicht als Betriebsanleitung, sondern als Inspiration und Gedankenanstöße, die gerne für dich und deine persönliche Situation weiter und anders gedacht werden können.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Motivations-Check: Fang bei deinem warum an
  2. Klaren Blick behalten: Nehme die Risiken ernst
  3. Offen für neue Wege: Lass dich überraschen

Motivations-Check: Fang bei deinem Warum an ❤️

Der Weg vom Risiko zur Chance kann unter Umständen mühsam und langwierig sein. Daher solltest du genau wissen, was eigentlich deine Motivation für einen Quereinstieg in der Arbeitswelt ist.

whosoo – einfach mal die Spur wechseln

Wie heißt es so schön, wer gute Antworten finden will, muss die richtigen Fragen stellen. Das gleiche Prinzip gilt auch, wenn du deiner Motivation auf den Grund gehen möchtest. Hilfreiche Fragen können sein:

  • Warum möchte ich mich beruflich verändern?
  • Warum gerade jetzt?
  • Was erhoffe ich mir durch einen beruflichen Neuanfang?
  • Was ändert sich in meinem Leben, durch einen beruflichen Quereinstieg?

Für mich war es damals wichtig, mir diese Fragen ganz bewusst zu stellen und meine persönlichen Antworten darauf zu finden. Jahrelang war ich in einer Non-Profit-Organisation tätig, die letzten Jahre davon arbeitet ich ohne festen Wohnsitz in über 20 Ländern der Welt. Immer aus dem Koffer leben, sich immer wieder auf neue Situationen einzulassen hatte mich müde gemacht.

Ich erhoffte mir durch meinen Quereinstieg zurück in die Wirtschaft mehr Stabilität, eine Basis, in der ich trotz Stress zur Ruhe kommen kann. Ein geregeltes Leben, dass genug Platz für Abenteuer hat. Eine Aufgabe, die mich fordert und fördert. In der ich wachsen und mich als Person weiter entwicklen kann. Und ja, die Finanzen spielten bei meiner Überlegung auch eine wichtige Rolle.

Quereinstieg – ja oder nein?

Nicht immer ist die berufliche Neuorientierung die Lösung auf deine aktuelle Situation. Manchmal sind es Kleinigkeiten in deinem aktuellen Job, die dich aufreiben und dir viel Energie stehlen.

whosoo – einfach mal die Spur wechseln

Dein persönliches „Warum“ ist ein guter Indikator, ob der Quereinstieg wirklich der für dich passende Weg ist. Es kann gut sein, dass du im richtigen Job bist, aber in der falschen Firma arbeitest. Oder vielleicht hilft ein einfaches klärendes Gespräch mit deiner Führungskraft, um eine für dich gesunde Arbeitsumgebung zu schaffen.

Da kann es unter Umständen Sinn machen, sich Unterstützung zu holen. Die Fragestellungen mit einem neutralen Gegenüber zu besprechen. Genau dafür gibt es Coaches zur beruflichen Neuorientierung. Wichtig ist dabei, dass es eine Person ist, bei der du dich wohl fühlst und die Chemie passt.

Gerne kannst du auch mit Regina in Verbindung treten. Sie ist Lebens- und Sozialberaterin und auch Coach für berufliche Neuorientierung.

Klaren Blick behalten: Nehme die Risiken ernst 🏔

Ein Quereinstieg in der Arbeitswelt bringt Risiken mit sich. Es hilft dir nichts, dass schön zu reden und dich unvorbereitet auf den Weg zu machen.

Meiner Erfahrung nach gibt es drei unterschiedliche Risikoarten, die ein Quereinstieg mit sich bringt:

Risiken Quereinsteigerin - Sicherheitsrisiko, Kompetenzrisiko, Komfortrisiko
Risiken Quereinsteigerin – Sicherheitsrisiko, Kompetenzrisiko, Komfortrisiko

1. Sicherheitsrisiko 💸

Du hast dir privat vielleicht schon so einiges aufgebaut. Dein eigenes Haus 🏡 oder eine nette Wohnung. Du hast Verpflichtungen denen du nachkommen musst, sei es die eigene Familie, die Kosten für das Auto 🚘 und vieles mehr.

Du hast einen gewissen Lebensstandard, den du jetzt nicht von heute auf morgen ändern kannst oder willst.

  • Verdiene ich dann noch genug um meinen Lebensunterhalt zu finanzieren?
  • Kann ich kurzfristig, mittelfristig und langfristig meine Fixkosten abdecken?
  • Was ist mir wichtig, auf was kann ich absolut nicht verzichten?
  • Wo lebe ich in einem unnötigen Überfluss?
  • etc.

Abhängig von deiner persönlichen Lebenssituation können die Fragen ähnliche oder auch ganz anders sein. Wichtig ist, dass du ehrlich zu dir selber bist.

2. Kompetenzrisiko 🎓

In deinem aktuellen Beruf kennst du dich aus. Du hast dir wahrscheinlich einiges an Fachwissen angeeignet. Du bist in der Lage selbständig zu arbeiten und musst nicht immer jemanden um Hilfe bitten.

In einem neuen beruflichen Umfeld, gibt es wieder viel Neues zu lernen.

  • Bin ich in der Lage mir die notwendigen Kompetenzen anzueignen?

Das Risiko kann minimiert werden in dem du dich in eine neue Richtung entwickelst die dir und deinen Begabungen entspricht. Was ja prinzipiell auch der Sinn deiner beruflichen Neuorientierung sein soll.

Ich musste nach den ersten Monaten feststellen, dass wesentliche Anteile des neuen Jobs nicht meinen Fähigkeiten entsprach. Zum Glück sah dass meine damalige Führungskraft auch so und gab mir ein Projekt, in dem ich meine Fähigkeiten ausspielen konnte. Daraus ergaben sich tolle Möglichkeiten und ehe ich mich versah, konnte ich mit meiner Persönlichkeit und meinen Werten voll Punkten. Und das wichtigste, die Arbeit machte mir total viel Spaß 🥳. Da hatte ich sicherlich viel Glück, dass sich das so ausgegangen ist.

Meinen Fehler kannst du vermeiden, in dem du dir im Vorfeld genau überlegst, was den eigentlich deine Fähigkeiten sind. In einem unserer Video Tutorials zeigen wir dir Tipps und Tricks, wie du deinen Fähigkeiten strukturiert nachgehen kann

whosoo Video Tutorial

3. Komfortrisiko 🏡

„Lieber das bekannte Unglück, als das unbekannte Glück“

Unbekannt

Du und ich, wir alle haben unsere Komfort Zone. Hier kennen wir uns aus, hier wissen wir wer wir sind, was wir zu erwarten haben und was andere von uns erwarten. Unsere Aktivitäten und unser Verhalten passen zu den Routinen in unserem Alltag und das minimiert Stress und Risiko.

In deiner Komfort Zone fühlst du dich in einer mentalen Sicherheitszone, die dein Gehirn mit allen Mitteln aufrechterhalten will.

whosoo – einfach mal die Spur wechseln

Es kostet daher viel Arbeit, Kraft und Energie diese Routinen zu durchbrechen und aus der eigenen Komfort Zone zu steigen.

Ein beruflicher Quereinstieg ist ein solcher Schritt heraus aus der Komfort Zone. Es ist wichtig, dass du dir das bewusst machst, ohne gleich wieder auf dem Absatz umzudrehen 🙅‍♀️.

#1 Komm in Bewegung und informiere dich

Fang mit kleinen Schritten an. Wichtig ist, dass du in Bewegung kommst. Ein erster kleiner aber wichtiger Schritt kann sein, dass du dich erst mal informierst. Rede mit Menschen, in deinem Umfeld die sich bereits beruflich verändert haben. Auch das Internet ist voll von spannenden Geschichten rund um Quereinsteiger*innen. Auch auf unserem Blog gibt es immer wieder Artikel über Quereinsteiger*innen, wie z.B. der von Regina.

#2 Mach es konkret und komm ins Gespräch

Im Team macht es mehr Spaß Herausforderungen zu meistern. Suche dir ein bis zwei Personen, denen du vertraust. Erzähle ihnen, wie es dir beruflich geht, welche Gedanken und Pläne dich bewegen.

Je mehr du über dein Vorhaben redest, desto sicherer wirst du darin. So wird dir das Unbekannte Stück für Stück vertrauter. Gedanken, die dir vielleicht vor einigen Wochen noch Angst machten, können so zum Motivationsmotor werden.

#3 Kleine Schritte in die richtige Richtung

Es muss nicht immer der große Sprung über die Klippen sein, um die eigene Komfort Zone zu verlassen. Ganz im Gegenteil. Es ist oftmals die bessere Lösung, kleine Schritte zu setzen. Die aber dann in die richtige Richtung. Nämlich an den Rand deiner Komfort Zone, um von dort aus dann in einem weiteren kleine Schritt diese zu durchschreiten.

Offen für neue Wege: lass dich überraschen 🎁

Du kennst dein „WARUM“ und du bist dir über deine persönlichen Risiken bewusst. Sicher und selbstbewusst kommst du in Bewegung und gehst die ersten Schritte in Richtung deiner Komfort Grenze.

Dann ist nur noch eines wichtiges. Sei offen für Neues und lass dich überraschen. Es gibt so viele Möglichkeiten und der Arbeitsmarkt unterliegt einem enormen Wandel. Es kann gut sein, dass dir auf deiner Reise vom Risiko zur Chance Berufsbilder, Tätigkeiten und Unternehmen begegnen, an die du bisher noch nicht gedacht hast.


Vielleicht ist der whosoo Spurwechsel Assistent genau das, was dir hilft in Bewegung zu kommen. Schau doch einfach mal vorbei und lass dich überraschen 🙋‍♀️.

Bewerben mit Mut und Begeisterung, Frau sitzt mit zerrissener weißer Jeans auf dem Boden

Bewerben: dein persönliches Abenteuer auf dem nichts ummöglich ist

Heidi ist frustriert 😩. Die Uhr ⏰ tickt unaufhaltsam vor sich hin. Heidi merkt schon seit einiger Zeit, dass sie nur noch schwerfällig 🚶‍♀️zur Arbeit geht. Heidi weiß, sie muss etwas ändern. Doch wird Heidi auch den Mut dazu haben?

Gründe warum ich mehr bin als die Liste meiner Qualifikationen

3 gute Gründe warum ich mehr bin als die Liste meiner Qualifikationen – und du auch!

Die Hälfte meines Berufslebens war ich damit beschäftigt die strategisch richtigen Qualifikationen für meine Karriereplanung zu sammeln. Bis etwas passierte, mit dem ich nicht gerechnet hatte.