🍪 Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn du fortfährst, stimmst du der Nutzung zu. Mehr erfahren

Der Lebenslauf stirbt

Der Lebenslauf stirbt! 7 Gründe warum sich lebenserhaltende Maßnahmen nicht auszahlen

Februar 28, 2019

Hast du Lust meinen Lebenslauf zu lesen fragt der Erdensohn? Ja, der würde mich sehr interessieren antwortet die Marsfrau. Eine Minute später sieht sie den Erdensohn entsetzt an. Das sind ja alles nur total langweile Fakten aus deiner Vergangenheit und dabei dachte ich, ich lerne dich dadurch besser kennen.

Wenn jemand absolut keine Ahnung davon hat, wie unsere heutige gängige Form von einem Lebenslauf aussieht, könnte die Reaktion vielleicht ähnlich ausfallen, wie bei dieser Marsfrau. Denn das Leben und der Lauf der Dinge sind weder statisch noch klar und strukturiert. Somit könnte man von einem Lebenslauf doch eigentlich viele spannende, lustige, traurige und lehrreiche Geschichten erwarten. 

Aber wir haben gelernt unser Leben beschränkt auf max. 2 – A4 Seiten zu dokumentieren und zu strukturieren. Im 21. Jahrhundert in dem es zwischen den Unternehmen einen regelrechten Kampf um die zukünftigen Talente gibt gleicht der Bewerbungsprozess mit Lebenslauf einem Spiel am Roulettetisch.

Lebenslauf-Bewerbung-whosoo
Photo: loufre on Pixabay

7 Gründe warum wir den Lebenslauf nicht künstlich am Leben erhalten müssen

  • 1. )  Zahlen, Daten und Fakten – sie machen vieles messbar, vergleichbar und auch austauschbar. Aber ernsthaft wer von uns bekommt Glücksgefühle beim durchsehen von Qualifikationen und steril aufbereiteten Fakten über Praktika und Tätigkeitsbereiche? Selbst wenn diese noch so schön und klar strukturiert sind, es ist trotzdem schwer dahinter Leidenschaft zu erkennen. Überhaupt erzählen diese eigentlich nur was ich gemacht habe. Aber es sagt weder über die Qualität, den Umfang oder meine persönliche Herangehensweise etwas aus. 
  • 2. )  Papier ist geduldig – lautet eine bekannte Redensart. Phantasie, Träumen und kunstvollen Wortschöpfungen werden nur durch die mangelnde Kreativität des Schreibers Grenzen gesetzt. Und gerade im Lebenslauf wird übertrieben, getrickst und teilweise auch gelogen um sich so gut wie möglich darzustellen. 
  • 3.). Ich hab ein Foto für dich – drum muss es ein Bild sein das man auch für eine Bewerbung bei einer Modelagentur verwenden könnte. Mit all den tollen Filterfunktionen und vielleicht noch etwas Photoshop im Nachgang alles kein Problem mehr. Nur wie hat erst kürzlich ein Führungskraft erzählt, da kommen dann Bewerber bei der Tür hereinspaziert die der Person auf dem Photo so gar nicht ähnlich sehen. Zumindest könnte somit die These das Unternehmen jetzt ob sich jemand Bildbearbeitungsprgrammen auskennt.
  • 4.)  Gut angepasst und trotzdem herausstechen – das Paradoxon das wohl keiner versteht. Viele Unternehmen benutzen mittlerweile eigene Vorlagen bei denen man seine Daten einfügen soll. Außerdem bekommt man immer die Info, um überhaupt Chancen auf die ausgeschriebene Stelle zu haben, muss der Lebenslauf bereits gut ans Unternehmen angepasst sein. Aber wichtig ist dabei auch aus der Masse herauszustechen. Ähhh das klingt doch so als wüßte man eigentlich nicht so genau was mach möchte. Und überhaupt ich beWERBE mich gerade auf die Stelle und mache nicht WERBUNG für das Unternehmen bei dem ich mich gerade beWERBE.
  • 5.)  Mitglied bei LinkdIn und Xing – und hoffentlich ein gut gepflegtes Profil, mit allen wichtigen Daten und Fakten die auch mein Lebenslauf hergibt. Also liebe Unternehmer warum soll dann jemand euch das Ganz nochmals schicken, wenn ihr eigentlich nur kurz mal bei LinkdIn oder Xing nachschauen müßt um an all diese Infos zu kommen? Ah und übrigens da habt ihr dann auch nicht eure liebe Not mit DSGVO Richtlinien.
  • 6.) Schon mal was von Storytelling gehört? – Mittlerweils das Marktingtool des 21. Jahrhunderts. Nun in dem Wort Bewerbung steckt ja das Wort Werbung. Daher dient die Sache dazu Selfmarketing zu betreiben. Wenn wir uns aber nur mit Zahlen, Daten und Fakten beschäftigen, verpassen wir die spannenden und inspirierenden Geschichten die sich dahinter verbergen. Wir bekommen ein Gefühl mit wem wir es wirklich zu tun haben und ob eine Zusammenarbeit vorstellbar ist. Und vielleicht entdecken wir auch schon zukünftiges Potential in der Person.
  • 7.)  Erfahrungen, Persönlichkeit, Werte –  im Lebenslauf leider nicht vorgesehen. Dabei doch sooo wichtig. Erfahrungen haben viel mit Learnings zu tun. Was hat die Person durch diese oder jene Erfahrung gelernt und wie wurde sie dadurch geprägt. Welche Persönlichkeit bringt jemand mit und könnte was könnte dadurch im Team ausgelöst werden. Passt die Person zu unserer Unternehmenskultur? Und etwas das viele zwar noch nicht unbedingt am Radar haben, aber das sehr entscheidend sein kann ob das Unternehmen und der Job zu der Person passen, nämlich die persönlichen Werte. Es wird nun mal nicht funktionieren wenn ich von jemanden der als Wurzelwert Beständigkeit hat, erwarte besonders innovativ zu sein. Auch die Möglichkeit das die persönlichen Werte in Konflikt mit den Werten des auszuübenden Jobs oder den Werten des Unternehmens kommen, gilt es zu bedenken.
Lebenslauf-Bewerbung-whosoo
Photo: haderer17 on Pixabay

Noch 2 interessante Zitate zum Thema Lebenslauf

Das Lebensläufe als Checkliste benutzt werden, um jemanden anhand seines Lebenskalenders zu beurteilen, ist ein Zeichen von Schlichtheit. Das Konzept Lebenslauf ist geradezu einfältig.“

Franz Kühmayer, Trendforscher am Zukunftsinstitut

Von Jugendlichen zu erwarten, dass sie sich an einen Rechner setzen, ein Webformular ausfüllen und ihre Zeugnisse hochladen, ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

Georg Konjovic, ehem. Geschäftsführer des Stadt und Jobportals meinestadt.de

RIP – Lebenslauf

Drum lassen wir den Lebenslauf in Frieden Ruhen. Fangen wir wieder an uns bewußt zu machen wir holen uns keine Abschlüsse und Diplome zum aufhängen an die Wand ins Unternehmen. Wir suchen Kollegen mit denen wir teilweise viele, viele Stunden zusammen verbringen um als TEAM großartiges zu leisten.

Wie Recruiting ohne Lebenslauf möglich ist erfährst du hier.

Bewerbung endlich mal einfach und zukunftsfähig

Bewerbung: einfach und zukunftsorientiert

Deinen Bewerbungsaufwand minimieren, ohne Risiko und zusätzliche Kosten! Wenn das für dich wie ein Märchen klingt, dann wird es Zeit dass du whosoo kennenlernst. Überzeuge dich am Besten gleich selber.

Bewerbungstrends für deinen persönlichen Erfolg

Bewerbungstrends: 3 Trends für deine persönliche Bewerbung

Gemütlich sitzen wir bei einem gut gekühlten Bier. Martina erzählt uns begeistert von ihrem neuen Job. Das es für sie die richtige Entscheidung war, aus dem gewohnten Hamsterrad auszubrechen. Und wie froh sie ist, dass der Job praktisch unter der Hand vermittelt wurde. So ganz ohne eine Bewerbung zu schreiben